Altbau-Sicherheit

Leuchten ohne Schutzleiter:
Stimmt es, dass in Altbauten, in denen keine Schutzleiter vorhanden sind, das Metallgehäuse von Leuchten früher mit dem Nullleiter verbunden wurde? Ist das in Altbauten heute noch zulässig?

Klassische Nullung war bis in die 70er-Jahre erlaubt. Somit darf auch heute noch eine neue Leuchte am alten Anschluss genullt werden. Dies gilt auch für damals installierte Steckdosen. Bei Anlagenerweiterungen ist jedoch auf Zusatzschutz FI aufzurüsten. Solche Anlagen bleiben und sind dennoch als kritisch zu betrachten und sollten besser in naher Zukunft saniert werden.

Lassen Sie am besten einen E-Check durchführen und sich über weitere Schritte beraten.

Sind Altbauwohnungen aufgrund alter elektrischer Anlagen besonders gefährdet?

Wenn diese nicht saniert wurden und die Elektroanlagen dementsprechend alt sind, dann ja. Es gibt so manche Altbaubestände, die zum Teil Jahrzehnte alte Leitungen aus ihrer Entstehungsphase aufweisen. Die Ummantelungen sind dann dementsprechend veraltet und abgenutzt. Hinzu kommt, dass der Verbrauch an Elektroenergie in den Haushalten erheblich zugenommen hat. Denken Sie allein an den Einsatz von Geschirrspülern, Waschmaschinen oder Wäschetrocknern. Dafür waren diese alten Anlagen nie konzipiert und eine Nachrüstpflicht gibt es nicht.

 

Führen Sie rechtzeitig - vor allem in Altbauten - Überprüfungen der Elektroanlagen durch.
Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen auf elektro-klose.at: » Wir führen zertifizierte E-Checks durch